Qualitätsmanagement

Seit dem Jahr 1983 hat das IBS immer wieder seine Zuverlässigkeit und Kompetenz für Bildungsaufgaben nachgewiesen. Mit unserer Eingrenzung auf die mittelhessische Region arbeiten wir in überschaubaren Strukturen und Netzwerken, von deren Rückmeldungen wir profitieren. Ob dies ehemalige Teilnehmende – die heute in Betrieben mitarbeiten – oder ob dies Personalverantwortliche sind: Unsere Angebote sind so prozess- und ergebnisorientiert ausgelegt, dass deren Qualität stets unmittelbar messbar ist. Als unser erstes Qualitätsmerkmal sehen wir insbesondere die erfolgreichen Integrationsquoten, aber auch die Prüfungsergebnisse und die regelmäßig abgefragte Kundenzufriedenheit sprechen eine klare Sprache.

Die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IBS sind das Herzstück der beschriebenen Qualitätsprozesse. Weil ihre Kompetenz und ihr Engagement für die Zufriedenheit unserer Kunden ausschlaggebend sind, wählen wir unser Personal mit größter Sorgfalt aus. Mit regelmäßigen Fortbildungsangeboten, Teambesprechungen und Supervisionen beziehen wir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt in unsere Qualitätspolitik ein. Auf diese Weise ist garantiert, dass die pädagogischen Prozesse sowohl teilnehmerorientiert und zielgruppenspezifisch, als auch praxis- und betriebsnah gestaltet werden.

Mit unserem Qualitätsmanagementsystem werden alle Arbeitsabläufe und Dienstleistungen strukturiert, kontrolliert und kontinuierlich verbessert.

IBS ist DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert und als zugelassener Träger nach AZAV akkreditiert.

Zertifikat DIN EN ISO 9001:2015 Zertifikat DIN EN ISO 9001:2015

Zertifikat AZAV Zertifikat AZAV