JobCafé - Aufbau und Bewirtschaftung des JobCafés durch die Teilnehmenden, um eine Arbeitsatmosphäre für projektbezogenes Arbeiten herzustellen

Zielgruppe:Erwerbsfähige Leistungsberechtigte
Ziele:Aktivierung, Heranführung und Eingliederung in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem durch Einbindung der Teilnehmer in projektbezogenes Arbeiten
Kursinhalte:Das JobCafé bewirtschaften und an selbstgewählten Projekten mitarbeiten. Jeder TN wird eingebunden: als Mitarbeiter in der Küche, als Einkaufsleiter, als Organisator, Gruppenteilnehmer etc. Der Einsatz orientiert sich an den jeweiligen Fähigkeiten.

Dabei stehen folgende Ziele im Vordergrund:
. Förderung von Schlüsselqualifikationen
. Kennenlernen praktischer Tätigkeiten
. Vermittlung theoretischer Inhalte und
. Aufarbeitung schulischer Defizite


Weitere sich anschließende Projekte (Nähen, Deutsch, Gartenbau, Kochen) werden von den Teilnehmenden entsprechend der Potentiale der Gruppe selbst entwickelt.

Den Aufbau und der Bewirtschaftung des JobCafés begleitende Module sind:
. Erstellen und Überarbeiten von Bewerbungsunterlagen
. Pflege der Stellenbörse
. Analyse des regionalen Stellenmarktes
. Eigenständige Akquise passender Stellenangebote
. Informationsveranstaltungen und Exkursionen

Die Teilnehmer werden bei den Bewerbungen und Vermittlungen durch einen Jobcoach sowie durch individuelles Coaching unterstützt. Nach einer Beschäftigungsaufnahme wird eine 6-monatige Nachbetreuung angeboten.
Stundenzahl:Öffnungszeiten des JobCafés: 40 Wochenstunden
Teilnahme: 2 Tage pro Woche à 4 Zeitstunden
Teilnahmedauer: 6 Monate bis maximal 1 Jahr

 

 

Weitere Kurse

Dieser Kurs wird an folgenden Standorten angeboten: